Inventory Listing

Powerful Inventory Marketing, Fully Integrated

1994 – PORSCHE – 911(993) 3.8 SUPERCUP

1994 – PORSCHE – 911(993) 3.8 SUPERCUP

ENGLISH / ENGLISCH

  • PROBABLY THE BEST 1 OF ALL 35 produced SUPERCUP racecars built in 1994
  • matching numbers of VIN & engine.
  • Participant PORSCHE SUPERCUP (international) & PORSCHE CarreraCup (national)
  • FIA Wagenpass confirms 34 races from 1994 – 1997
  • 800km since engine & gearbox rebuild. Engine was retracted by Porsche expert.
  • untouched interior & original PORSCHE Parts e.g., original suspension, Magnesium wheels, windows, Porsche RECARO seats & SUPERCUP Steering wheel (super rare)…
  • M001 = Carrera Cup & first delivery C00 Germany
  • history fully traceable

We present this breathtaking 1994 Porsche 993 3.8L SUPERCUP race car, which participated in the PORSCHE Supercup & Carrera Cup.

For the first time in 1993 the Porsche Supercup took place with the 911 series (964) and is part of the supporting program of the FIA ​​Formula 1 World Championship. The Supercup version of the 911 (993) was driven from season 1994 to 1997. A total of only 216 vehicles of this version were built. The 993 Supercup was both faster and easier to control than its predecessor.

The presented car dates from the first season of the 993 Supercup in 1994. Only 35 SUPERCUP racing cars were built that year. It´s FIA ​​WAGENPASS confirms participation in 34 races. Including famous race tracks like MONACO, IMOLA, SILVERSTONE, HOCKENHEIM etc …

Imagine the 1994 SUPERCUP on one of the world’s most famous racetracks like MONACO, followed by F1 champions e.g. Ayrton Senna, Nigel Mansell, Michael Schumacher … in their F1 racing car. Since the first days of the SUPERCUP, PORSCHE AG has been sending its own vehicles with drivers from public life such as F1 driver Mika Häkkinen, F1 team boss Eddie Jordan, Chris Rea, Haddaway or racing legend Walter Röhrl … onto the racetrack.

In contrast to the street version, the 911 (993) 3.8L SUPERCUP received a larger engine, which was equipped with a 3.8-liter six-cylinder, 310 PS & 360 Nm torque. The Supercup racing car was also much lighter and weighed only a little under 1100kg. The Supercup version was equipped with an aluminum hood, doors, thinner glass for side windows, a Lexan rear window (except for the early version = glass rear window) and magnesium wheels with central locking.

The car on offer is probably the best-preserved SUPERCUP race car of all. Because of this fact, it is one of the rare cars where the chassis and engine numbers match. This is unbelievable, because most of the SUPERCUP racing cars received replacement engines and had various accidents in breathtaking competitions during races.

The speedometer currently shows 40,900 km. This can be traced back using the FIA ​​WAGENPASS. The engine and transmission have recently been overhauled. As well as being professionally retracted by a Porsche engineer for 800 km.

The basic color of our car is red and has a speed yellow, silver racing trim with a distinctive Porsche Supercup flag on the side. The interior is in an untouched state.

1994 was the only year the 993 Supercup was delivered without the aero package. In 1995 these were given the larger fixed rear spoiler at the factory.

The 993 Supercup is a very limited series racing car that has a special place in the history of Porsche. With the introduction of the 996 Supercup in 1998, air-cooled engines for Porsche street and racing cars were discontinued.

This racing car is fully serviced and technically overhauled (engine, gearbox & chassis).

And ready for immediate use for an incredible racing experience …

(All information was given to the best of our knowledge and belief; errors excepted and subject to change.)

Please contact us for additional information or a viewing appointment.

MESSINA CLASSICS
Sales | Scouting | Expert advice

www.messinaclassics.de
office@messinaclassics.de
Mobil: +49 172 14 800 81

1994 – PORSCHE – 911(993) 3.8 SUPERCUP

GERMAN / DEUTSCH

  • Der wohl besterhaltene von allen 35 produzierten SUPERCUP-Rennwagen (1994)
  • Übereinstimmende Nummern von Fahrgestellnummer &
  • Teilnehmer PORSCHE SUPERCUP (international) & PORSCHE CarreraCup (national)
  • FIA Wagenpass bestätigt 34 Rennen von 1994 bis 1997
  • 800 km seit Revision von Motor und Getriebe. Motor wurde vom Porsche-Ingenieur
  • unberührter Innenraum und original PORSCHE Teile, z. B. Originalfederung, Magnesiumräder, Fenster, Porsche RECARO Sitze und SUPERCUP Lenkrad (sehr selten)…
  • M001 = Carrera Cup & C00 Erstlieferung Deutschland
  • Historie vollständig nachvollziehbar

Wir stellen diesen atemberaubenden 1994 Porsche 993 3.8L SUPERCUP-Rennwagen vor, welcher im Supercup & Carrera Cup bewegt wurde.

Der Porsche Supercup fand 1993 mit der Modellbaureihe (964) zum ersten Mal statt und wird im Rahmenprogramm der FIA ​​Formel 1 Weltmeisterschaft ausgetragen. Die Supercupversion des 993 kam von 1994 bis 1997 zum Einsatz. Von dieser Version wurden insgesamt nur 216 Fahrzeuge gebaut. Der 993 Supercup war gleichermaßen schneller & leichter kontrollierbar als dessen Vorgängermodel.

Das hier präsentierte Fahrzeug stammt aus der ersten Saison des 993 im Jahr 1994. In diesem Jahr wurden nur 35 SUPERCUP-Rennwagen gebaut. Der FIA Wagenpass bestätigt bei diesem 993 3.8L SUPERCUP die Teilnahme an 34 ​​Rennen. Darunter berühmte Rennstrecken wie MONACO, IMOLA, SILVERSTONE, HOCKENHEIM usw…

Stellen Sie sich den SUPERCUP 1994 auf einer bekanntesten Rennstrecken der Welt wie MONACO vor, auf welche F1-Champions wie Ayrton Senna, Nigel Mansell, Michael Schumacher… im F1 Rennwagen danach folgten. Seit den ersten Tagen des SUPERCUPS schickte auch die PORSCHE AG immer wieder eigene Fahrzeuge mit Piloten des öffentlichen Lebens wie F1 Pilot Mika Häkkinen, F1 Teamchef Eddie Jordan, Chris Rea, Haddaway oder Rennlegende Walter Röhrl… auf die Rennstrecke.

Der 993 3.8L SUPERCUP erhielt im Gegensatz zur Straßenversion einen größeren Motor, welcher mit 3,8-Liter-Sechszylinder, 310 PS & 360 Nm Drehmoment ausgestattet war. Der Supercup-Rennwagen war auch wesentlich leichter und wog nur etwas unter 1100kg. Die Supercupversion waren außerdem mit einer Aluminiumhaube, -Türen, dünnerem Glas für Seitenfenster, einer Lexan-Heckscheibe (bis auf die frühe Variante = Glasheckfenster) und Magnesiumrädern mit Zentralverschluss ausgestattet.

Das angebotene Auto ist wahrscheinlich der am besten erhaltene SUPERCUP-Rennwagen von allen. Aus diesem Grund ist es eines der seltenen Autos, bei dem Fahrgestell- & Motornummer übereinstimmen. Das ist unglaublich, denn die meisten SUPERCUP-Rennwägen erhielten Ersatzmotoren und hatten bei atemberaubenden Wettkämpfen während Rennens diverse Unfälle.

Der Tacho zeigt aktuell 40.900 km an. Dies lässt sich per FIA WAGENPASS zurückverfolgen. Vor kurzem wurde der Motor und das Getriebe überholt. Sowie vom Porsche-Ingenieur für 800 km professionell eingefahren.

Die Grundfarbe unseres Autos ist rot und präsentiert sich im speedgelben, silbernen Renntrimm mit markanter Porsche Supercup Flagge an der Seite. Das Innere befindet sich in einem unberührtem Zustand.

1994 war das einzige Jahr, in dem der 993 Supercup ohne Aero-Paket geliefert wurde. 1995 erhielten diese Werksseitig den größeren festen Heckspoiler.

Der 993 Supercup ist ein sehr limitierter Serienrennwagen, der einen besonderen Platz in der Geschichte von Porsche einnimmt. Mit der Einführung des 996 Supercup im Jahr 1998 wurden luftgekühlte Motoren für Porsche Straßen- und Rennwagen eingestellt.

Dieser Rennwagen ist komplett gewartet und technisch überholt (Motor, Getriebe & Fahrwerk).

Und somit sofort einsatzfähig für ein unglaubliches Rennerlebnis…

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder einen Besichtigungstermin.

Verkauf im Kundenauftrag.
(Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer / Änderungen vorbehalten)

MESSINA CLASSICS
Verkauf | Auftragssuche | Beratung |
www.messinaclassics.de

SHOWROOM:
Motorworld Region STUTTGART
Graf-Zeppelin Platz
D-71034 Böblingen

  • There are no features available
Back to top